Connections continues geschichte.transnational

Connections continues the work of geschichte.transnational, which has been published as a review forum since 2004. Today, Connections broadens the perspective by also addressing global and transregional as well as transnational entanglements that increasingly characterize our present world.

 

Announcements
16.03.2018 - 17.03.2018 Professor Robert Westley, Tulane Law School; Associate Professor Saru Matambanadzo, Tulane Law School; Associate Professor Laura R. Adderley, Director of Africana Studies; Associate Professor Marline S. Otte, Tulane Department of History

The organizers invite scholars and activists working on issues related to racial reconciliation, transitional justice, historical memory, regimes of redress, and the rule of law to participate in a two-day conference focused on these themes. The conference will be both transnational and interdisciplinary in scope.

[weiterlesen...]
 
Reviews
Ganzenmüller, Jörg; Tönsmeyer, Tatjana (Hrsg.): Vom Vorrücken des Staates in die Fläche, Köln 2016
Rez. von Wolfgang Reinhard, Freiburg im Breisgau

Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts hatten die europäischen Gemeinwesen, aus denen moderne Staaten wurden, imposante Behörden entwickelt, die, genauer besehen, aber nur auf zentraler Ebene einigermaßen zur Disposition der Herrschenden standen. Auf regionaler und erst recht auf lokaler Ebene verfügten diese nur über rudimentäre Regierungsapparate und blieben daher nach wie vor auf Kooperation mit den lokalen Machthabern angewiesen.

[weiterlesen...]
 
 
Projects - Miscellaneous

Liebe Leserinnen und Leser von H-Soz-Kult,

nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der zuletzt neu ins Themenportal Europäische Geschichte eingestellten Artikel, Essays, Materialen und Quellenauszüge.

Essay/Artikel:

Matthäus Feigk: Die transnationalen Netzwerke protestantischer Missionsgesellschaften nach dem Ersten Weltkrieg und das Missionstreffen von Oegstgeest 1920.
Abstract:
Auf der Fotografie von 1920 hat sich im Vordergrund eine Personengruppe in zwei Reihen − die vordere auf Holzstühlen sitzend, die hintere stehend − arrangiert.

[weiterlesen...]
 
Articles
We are currently preparing the relaunch of this section. The next article will appear soon.
 
Conference Reports
30.06.2017 - 01.07.2017 Frank Jacob, City University of New York; Mario Keßler, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam; Rosa-Luxemburg-Stiftung
Von Frank Jacob, City University of New York

Während transatlantische Netzwerkgeschichten in den Geschichtswissenschaften an Interesse gewonnen haben, sind viele Perspektiven auf solche, besonders im Hinblick auf Anarchisten und Sozialisten des langen 19. und kurzen 20. Jahrhunderts, bisher noch nicht ausreichend untersucht worden. Im Mittelpunkt einer zweitägigen Tagung in Würzburg, die von Frank Jacob (New York) und Mario Keßler (Potsdam) in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisiert worden war, standen daher Akteurinnen und Akteure innerhalb dieser Netzwerke des politischen Radikalismus.

Im ersten Panel widmete sich LUTZ HÄFNER (Bielefeld) den russischen Sozialrevolutionären, wobei deren europäische Wahrnehmung und die Verbindungen in die USA, wo regelmäßig finanzielle Unterstützung in Zirkeln russischer Emigranten eingeworben werden konnte, im Mittelpunkt der Betrachtung standen.

[weiterlesen...]
 
Opportunities
01.10.2018 Käte Hamburger Kolleg "Dynamics of the History of Religions between Asia and Europe"